Krisenmanagement in Bergkamen

Der Westen berichtet vom Rechtfertigungszwang des Bergkamener Bürgermeisters. Ja, es überrollt ihn. Das mediale Interesse scheint groß. Ich habe in meiner Reaktion nie behauptet, Schäfer sei ein Rassist. Ich weiss, dass er keiner ist. Ich hatte ihn lediglich aufgefordert, sich einfach zu entschuldigen und die emotionalen Dimensionen seiner dokumentierten Äußerungen zu sehen - einfach verantwortlich zu handeln. Der Ton des WDR-Beitrags ist derselbe. Er kann es drehen und wenden, wie er will, er hat den Brandanschlag auf ein Gebäude mit dem Abbrennen von gelben Säcken verglichen und von einer "reinen Sachbeschädigung" gesprochen. Schäfer wollte verdeutlichen, dass er als Bürgermeister nicht zu allen Unglücksstellen eilen könne. Das habe ich verstanden. Aber muss er sich und dann auch noch im Fernsehn zu diesem wirklich dämlichen Vergleichen hinreißen lassen? Seine Verteidigung im Artikel entstammt dem Drehbuch der Schadensbegrenzung. Er lenkt ab und wirft seinen Kritikern, bewusstes Missverstehen und Manipulation vor. Wirklich archetypisch im Lokalzeit-Beitrag, die deutsche Politiker-Einlassung: "...Wenn sich jemand, was im Monitor-Beitrtag dargestellt wurde, verletzt fühlen sollte, täte mir das leid..." So was will und kann keiner mehr hören!  Der SPD-Fraktionslautsprecher Herdring, auch aus Bergkamen, nennt meine Kritik eine Entgleisung. Das ist schon komisch, wenn Schäfer selbst einräumt, dass sich jeder vernünftige Mensch über den Lokalzeit-Beitrag aufregen könne. Bleibt nur Herdring nur zu fragen, was unverschämt ist? - den Brandanschlag auf ein Gebäude mit dem Abbrennen von gelben Säcken zu vergleichen, oder den Bürgermeister Schäfer aufzufordern, sich doch zu entschuldigen, andernfalls aber zurückzutreten. Festzuhalten bleibt: Bürgermeister Schäfer hat sich nicht entschuldigt. Ein Freund von mir hat gesagt, die Art und Weise wie Schäfer mit der Sache umgehe, zeige beispielhaft, wie es um die Debatte in Deutschland  bestellt sei - leider hat er recht. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Bürgermeister von Bergkamen Roland Schäfer sollte zurücktreten!

Auf dem rechte Auge blind