Posts

Es werden Posts vom Juli, 2011 angezeigt.

Manni is coming home

Bald geht's wieder los! Wat denn? Bundesligaaa... Eine nette Nachricht ist, dass Manni Breuckmann für den Digitalsender 90elf wieder als Liverepoter zu hören sein wird. Selbst schreibt er:"Überraschung! Fußballreporter RELOADED beim Internet-Radio 90elf" Hintergründiges findet man hier. Apropos: Der Spruch ...run for your life... passt doch ganz gut zum Fußball. Könnte ihn noch ergänzen - kick it...

Achsverschiebung

Blödmaschinen

Mein Buchtip zum Wochenende. Blödmaschinen  von Markus Metz und Georg Seeßlen ist bei suhrkamp erschienen. Das Thema ist die Verblödung und Dummheit unserer Zeit. "Wenn eine Gesellschaft auf das in ihr (zu Recht) grassierende Unbehagen an »allgemeiner Verblödung« statt mit handfesten Gegenmaßnahmen bevorzugt mit kulturpessimistischen Slogans und Verschwörungstheorien reagiert, wird klar, wie sehr sie sich bereits in ihrem Dummsein eingerichtet, es gar zum System erhoben hat." Es ist das alte Lied: Das Schwein bestimmt das Bewußtsein... vamos...

Der Lohn drückt - Neuregelungen im SGB II

Sowas liest und hört man im medialen Mainstream sonst nicht, außer bei den Machern der nachdenkseiten. Prof. Dr. Helga Spindler schreibt dort zu den Änderungen im SGB II mit Blick auf die Sanktionspraxis der Agenturen. Sie stellt heraus, dass nicht der Sparzwang, sondern die Akzeptanz niedriger Löhne beabsichtigt ist. Mit vielen Beispielen und Verweisen auf aktuelle Rechtsprechung ist das ein lesenswerter Beitrag.

El Greco spiel mir den Blues

Eine schöne Reportage hat spiegel online gebracht. Rembetiko - mehr als Musik - ein griechisches Lebensgefühl. Nun ist der Rembetiko in Europa nicht völlig unbekannt, wie der Autor suggeriert. Aber wer versteht schon griechisch? Deshalb trifft sein Fazit: "Der echte griechische Blues gehört den Griechen noch ganz allein."

links #2

Schwipp, schwapp - SWAPS in Kamen

Da drücke ich mal die Daumen. Ein Swap (engl. (Aus-)Tausch) bezeichnet eine Vereinbarung, besser Wette, an künftigen Zeitpunkten vertraglich definierte Zahlungsströme (Cash Flows) auszutauschen - hier Zinsen. Wetten auf Zinsen und Schweizer Franken sind risikoreich, also Spekulation. Gemeindeordnung und NRW-Runderlasse verbieten Kommunen riskante Finanztransaktionen. Dennoch zockten allein in Nordrhein-Westfalen mindestens 160 Kommunen auf den Finanzmärkten. Die kleinen Kämmerer im Casino - WestLB sei Dank! Die Aussichten stehen gut, nach dem BGH-Urteil im März Schadensersatz zu bekommen. Die Kernfrage ist aber, ob die strengen Informationspflichten der Bank auch gegenüber den kleinen Kämmerern gelten. Andernfalls hätten die den Staatsanwalt am Hals.

links #1

OSLO-m@il nach Unna – Deutsche Brüder im Geiste

Nach dem unsäglichen Terroranschlag des selbsternannten Kreuzritters aus Oslo lese ich jetzt bei Spiegelonline, dass der blonde Terrorist seine 1500-seitige Hasspredigt nach Deutschland, u.a. nach Unna und Dortmund sandte. Bei allem Wehklagen in diesen Tagen sollte eine Gewissheit reifen. Die braunen Terroristen leben unter uns. Es ist für Deutschland bezeichnend. Unsere braune Vergangenheit sollte uns gegenüber den fanatischen Bekenntnissen aufhorchen lassen. Nie wieder – das war zu einer Stunde das Gebot. Stattdessen sind die anderen die Terroristen, nicht wir, die haben wir im Griff – wirklich? Der Terror und der Hass der Rechtspopulisten und Faschisten von Sarrazin bis Mahler, von NPD bis CDU/CSU, teilweise auch von SPD, bereiten seit Jahrzehnten den Boden für einen solchen Wahnsinn. Wer sich einen monatlichen Überblick verschaffen will, der schau mal hier vorbei. Terroranschläge dieses Wahnsinns gab es auch hier. Seit der Wiedervereinigung starben in Deutschland mehr als 100 M…

Türkei lockt mit gutem Wetter ;-)

es schreibt die welt: Immer mehr Deutsche legen sich einen Altersruhesitz am östlichen Mittelmeer zu...
da hätte ich einen tip: Der Türkeiexperte
denn schon der deutsche dichter heinrich heine sagte: Unser Sommer ist ein grün angestrichener Winter. Das einzige reife Obst, das wir haben, sind gebratene Äpfel. schnell weg hier... :D

deutsche richter - leider ein altes lied

die meinungsfreiheit ist ein hohes gut, meist in sonntagsreden. die meinung im arbeitsalltag ist häufig von kündigung bedroht. der blick deutscher richter geht leider immer noch an den menschenrechten vorbei.
http://www.sueddeutsche.de/karriere/egmr-urteil-ein-fall-von-couragierter-kuemmerei-1.1123118

jetzt geht es los

im dunkelen der nacht zum leben erwacht... getreu dem motto "das schwein bestimmt das bewusstsein" dieser kümmerliche versuch zu bocken. um mißverständnissen vorzubeugen, bocken meint nicht lustvoll bloggen,  vielmehr rücksichtslos und mutig, die eigene meinung zu vertreten. jetzt bin ich aber selber gespannt, was sich da so entspannt...